Arten von Brennstoffzellen 

Fuji Electric hat Phosphorsäurebrennstoffzellen in den Handel gebracht.

Nach den für den Elektrolyt verwendeten Stoffen werden vier Arten von Brennstoffzellen unterschieden, die nach ihrer Betriebstemperatur in drei weitere Typen unterteilt werden: Hochtemperatur-, Mitteltemperatur- und Niedertemperaturbrennstoffzellen. 

Hochtemperaturbrennstoffzellen

Sie müssen länger halten und zuverlässiger werden.

Festoxidbrennstoffzellen (SOFC) mit einer Betriebstemperatur von 700 bis 1000 °C und Schmelzkarbonatbrennstoffzellen (MCFC) mit einer Betriebstemperatur von circa 650 °C zeichnen sich durch ihre schnellen chemischen Reaktionen und ihre hohe Stromerzeugungs-effizienz aus. (Dank ihrer schnellen chemischen Reaktionen gehört die Verwendung von teurem Platin der Vergangenheit an.) SOFC und MCFC können mit verschiedenen Brennstoffen betrieben werden. Ihre hohe Abwärme lässt sich für verschiedene Zwecke nutzen. Wegen der hohen Betriebstemperatur sind jedoch nicht alle Materialien für ihre Komponenten geeignet. Außerdem dauert es lange, sie zu starten und zu stoppen. Mit ihren Eigenschaften eignen sie sich für den Einsatz in großen Industrieanlagen. Beständigere und somit zuverlässigere SOFC und MCFC sind in der Entwicklung. Bis zur Vermarktung dieser Brennstoffzellen wird es noch dauern.

Mitteltemperaturbrennstoffzellen

Phosphorsäurebrennstoffzellen sind äußerst zuverlässig.

Phosphorsäurebrennstoffzellen (PAFC), deren Betriebstemperatur bei circa 200 °C liegt, haben eine relativ gute Effizienz. PAFC werden schon länger erforscht und entwickelt als alle anderen Brennstoffzellen. Sie sind die einzigen Brennstoffzellen, deren Beständigkeit und Zuverlässigkeit bereits erprobt ist. Ihre nachweisliche Leistungsfähigkeit trug wesentlich zu ihrem Erfolg bei und wird ihre Verwendung vermutlich weiter beflügeln.

Niedertemperaturbrennstoffzellen

Ihre Beständigkeit ist verbesserungswürdig.

Polymerelektrolytbrennstoffzellen (PEFC) sind einfach zu handhaben, da sie bei einer Temperatur von lediglich 80 °C betrieben werden. Stationäre Feststoffpolymerbrennstoffzellen werden voraussichtlich zunehmend in Privathaushalten Verwendung finden.

Wie können wir Ihnen helfen?

+49 69 669029-0